Inhalt

23.03.2016

Modellprojekt stärkt Soziokultur in Hessen

Der Start eines Modellprojekts zur Förderung der Soziokultur ist nach Ansicht der GRÜNEN im Landtag eine große Chance zur Erreichung einer Angebotsvielfalt und Weiterentwicklung in diesem Bereich. „Soziokultur erreicht mit den unterschiedlichsten Angeboten  eine große Anzahl verschiedenster Bevölkerungsgruppen. In soziokulturellen Zentren findet  Kultur und Kunst in allen Facetten statt. Hier wird Respekt vor der kulturellen Vielfalt gelebt. Deshalb ist es sinnvoll, mit einem Modellprojekt mehr Freiheit und Selbstverantwortung bei der Förderung der Soziokultur zuzulassen“, so Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN. Nachdem die Fördermittel für die Soziokultur auf 700.000 Euro verdoppelt wurden, ist dies ein weiterer großer Schritt der Landesregierung zur Unterstützung der Soziokultur in Hessen.

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen e.V. (LAKS) sei dabei Partner der Landesregierung. Zusammen mit Kunstminister Boris Rhein wurde dieses vorbildliche Projekt entwickelt. „Die Kulturakteure vor Ort wissen am besten selbst, wie die Gelder effektiv im Sinne eines breiten Kulturangebots für alle eingesetzt werden können. Wir erhoffen uns mit dem Modellprojekt eine Stärkung der Soziokultur insgesamt, aber auch Erkenntnisse über die Wirksamkeit dieses Förderverfahrens.“

Das Modellprojekt ermögliche eine transparente und effektive Förderung.  Die LAKS gibt in Selbstverantwortung nach transparenten Kriterien die Fördergelder an Zentren und Initiativen weiter. Diese können nun erstmals nicht nur für Projekte, sondern frei zum Beispiel auch für ganzjährige Programme, Mitarbeiterschulungen, Betriebskosten und Weiteres eingesetzt werden.

 


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt