Inhalt

15.11.2011

Lufthansa plant für den Sommer 2012 ohne Nachtflüge - GRÜNE: Bestätigung – Nachtflugverbot ist möglich

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt die Entscheidung der Lufthansa Cargo AG für den Sommer 2012 ohne Nachtflüge in Frankfurt zu planen und sieht sich in der Einschätzung bestätigt, dass ein Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen möglich ist. „Die Lufthansa zeigt, dass es tatsächlich ohne Nachtflüge in Frankfurt geht. Diese Erfahrung beweist, dass das Nachtflugverbot beibehalten werden kann und muss. Im Sinne der Bevölkerung, die wenigstens ein paar Stunden Ruhe vor Fluglärm haben will, darf am Nachtflugverbot nicht mehr gerüttelt werden“, fordert der für den Frankfurter Flughafen zuständige Abgeordnete der GRÜNEN, Frank Kaufmann.

Seit Ende Oktober herrscht nach einem Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs ein Nachtflugverbot in Frankfurt, das die schwarz-gelbe Landesregierung juristisch bekämpft. Dazu Kaufmann: „Die ersten Wochen ohne Nachtflüge haben die Luftverkehrswirtschaft nicht ruiniert und jetzt zeigt die Lufthansa, wie sie generell ohne Nachtflüge in Frankfurt auskommen kann. Es wird Zeit, dass sich die Landesregierung nicht weiter einseitig für die Interessen der Luftverkehrswirtschaft einspannen lässt, sondern sich um den Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm kümmert. Das ist eine Frage der Lebensqualität im gesamten Rhein-Main-Gebiet.“

Beim Nachtflugverbot dürfe der Schutz der Bevölkerung aber nicht enden. „Wir brauchen ein umfassendes Paket zur Fluglärmverringerung. Beim Nachtflugverbot reden wir über sechs, realistischerweise sogar nur über fünf Stunden, wir müssen die Lärmbelastung aber auch tagsüber und besonders in den Abendstunden deutlich reduzieren.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Elke Cezanne

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt