Inhalt

23.02.2017

Integration in Hessen: Das massiv ausgebaute WIR-Programm – ein Meilenstein guter Integrationspolitik

Die GRÜNEN im Landtag freuen sich, dass das Landesprogramm „WIR“ zur Integration 2017 massiv ausgeweitet wurde. „Das WIR-Programm ist bundesweit einmalig und wurde jetzt um ein Vielfaches verbessert: So hat sich die Finanzierung seit 2015 von 3,1 auf jetzt 8,85 Millionen Euro fast verdreifacht. Neben den WIR-Koordinatoren, werden nun auch WIR-Fallmanager für Geflüchtete in allen Kreisen eingesetzt, die Netzwerke für Patenschaften organisieren. So soll allen Geflüchteten perspektivisch ein Pate zur Seite stehen, damit diese den Weg in die Integration finden“, erklärt Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Integration ist ein langfristiger Prozess, der aktiv gestaltet werden muss. Hier knüpft das WIR-Programm an und hilft, Integration vor Ort nachhaltig und passgenau zu gestalten.“

„Von Programmen zur Willkommens- und Anerkennungskultur bis zur Förderung niedrigschwelliger Sprachprogramme bietet das Programm einen ganzen Strauß an Fördermöglichkeiten. Im Schnitt werden im Jahr über 200 innovative Projekte in diesem Rahmen gefördert“, erklärt Bocklet. „Seit 2014 arbeiten in 33 Landkreisen WIR-Koordinatorinnen und Koordinatoren, die interkulturelle Programme auf kommunaler Ebene identifizieren, initiieren und weiterentwickeln sollen. Neben den neuen WIR-Fallmanagern, haben wir 2017 jetzt ein besonderes Augenmerk auf geflüchtete Frauen und Mädchen gelegt. Mit 500.000 Euro werden Modellprojekte, die deren Teilhabe an der Gesellschaft stärken sollen, werden jetzt besonders gefördert.“

„Mit der interkulturellen Öffnung von Vereinen, dem Einsatz von Integrationslotsen und dem Ausbau von Sprachkursen fördert das Land die Begegnung vor Ort. Deshalb wird die Förderung von ehrenamtliche Integrationslotsinnen und –lotsen, die vor Ort Neuankommende in Alltagssituationen begleiten und zum Beispiel bei Behördengängen unterstützen, für Flüchtlinge geöffnet und um 500.000 Euro erhöht. Das Sprachförderprogramm „MitSprache-Deutsch4U“wird auf mit 1,2 Millionen auf insgesamt 2,7 Millionen Euro erhöht. Damit auch Frauen gelichebrechtigt daran teilnehmen können, sind 200.000 Euro davon auch für die Kinderbetreuung vorgesehen. So erreicht das wertvolle Programm auch alle Menschen.“

 

Wir-Programm - Integration geht nur Hand in Hand


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt