Inhalt

26.02.2016

Hessische Landwirtschaftsmesse: GRÜNE setzen sich für den Erhalt familiengeprägter Landwirtschaft ein

Die GRÜNE Landtagsfraktion betont die Bedeutung der familiengeprägten Landwirtschaft für den ländlichen Raum in Hessen. „Gerade im ländlichen Raum ist die Landwirtschaft nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Die Zukunft des ländlichen Raums hängt maßgeblich davon ab, dass familiengeprägte bäuerliche Betriebe bestehen bleiben, dass Arbeitsplätze gesichert werden und Landwirtinnen und -wirte von ihrem Einkommen leben können“, erklärt Eva Goldbach, Sprecherin der GRÜNEN für den ländlichen Raum. Heute wurde in Alsfeld die Hessische Landwirtschaftsmesse (HeLa) eröffnet.

Zum dritten Mal in Folge sind die Hessenhallen ein überregionaler Treffpunkt für eine moderne, zukunftsorientierte und wettbewerbsfähige Landwirtschaft. Dazu Goldbach: „Neben der Erzeugung hochwertiger Lebensmittel ist für uns GRÜNE auch die regionale Vermarktung und ein gutes Zusammenspiel zwischen den Landwirten, dem Lebensmittelhandwerk und dem Handel wichtig. Regionale Lebensmittel schmecken gut und sind ein Stück Heimat.“

„Die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln boomt, davon sollen auch die hessischen Landwirtinnen und Landwirte profitieren. Mit dem Ökoaktionsplan hat die grüne Umweltministerin Priska Hinz ein Konzept zur Stärkung des Ökolandbaus erarbeitet. Ziel ist unter anderem, die Vermarktung von regionalen und ökologischen Lebensmitteln zu optimieren.“ Dieses soll die Marketinggesellschaft „Gutes aus Hessen“ (MGH) gemeinsam mit drei weiteren Projektpartnern in die Praxis umsetzen und hat dafür von der Landesregierung 660.000 Euro erhalten.


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt