GRÜN wirkt: Hessen wird grüner und gerechter.

Hauptnavigation

Inhalt

24.02.2016

Hälfte des Staatswalds in Hessen FSC-zertifiziert: Gut für die biologische Vielfalt

Als gute Nachricht für die hessische Natur wertet die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die FSC-Zertifizierung von elf weiteren Forstämtern in Hessen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass damit bereits die Hälfte der 41 hessischen Forstämter im Staatswald nach den FSC-Kriterien bewirtschaftet werden“, so Martina Feldmayer, Sprecherin für Waldpolitik bei den GRÜNEN. „Den Wäldern kommt eine maßgebliche Bedeutung beim Erhalt der biologischen Vielfalt zu, denn sie sind eines der artenreichsten Systeme der Naturlandschaft. Die Bewirtschaftung nach FSC respektiert und fördert den Artenreichtum bei der Holznutzung.“

FSC sei vorbildlich im Hinblick auf eine nachhaltige Waldwirtschaft. „Der öffentlichen Hand kommt eine besondere Bedeutung für den Naturschutz und den Erhalt der biologischen Vielfalt  zu. Wir tragen Verantwortung dafür, dass auch kommende Generationen noch eine lebenswerte Existenzgrundlage vorfinden. In diesem Sinne soll unsere Waldpolitik wirken.“ Darüber hinaus würden die Naturschutz-Vorgaben wie beispielsweise das Verbot von Pestiziden oder eine bleifreie Jagd dafür sorgen, dass FSC-Produkte verstärkt nachgefragt werden. Die sozialen Aspekte wie eine tarifliche Entlohnung, Unfall- und Gesundheitsschutz seien ausschlaggebend für eine faire Beschäftigung der Waldarbeiter.

 

Zum Hintergrund:

Die Kriterien des Forest Stewardship Council (FSC) sehen unter anderem vor, dass keine künstlichen Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden, einheimische Bäume Vorrang haben und fünf Prozent der Fläche aus der Bewirtschaftung genommen werden, um sich natürlich entwickeln zu können. Die hessische Umweltministerin Priska Hinz (GRÜNE) übergab heute im Forstamt Königstein das FSC-Gütesiegel an elf Forstämter, die nun den Wald nach FSC- bewirtschaften werden. Bis 2015 wurden neun von 41 hessischen Forstämtern mit einer Gesamtfläche 55.000 nach FSC zertifiziert. Nun folgen elf Forstämter mit weiteren 85.000 Hektar, was eine Gesamtfläche von 140.000 Hektar zertifizierten Staatswald ergibt.

Die bisher zertifizierten Forstämter sind: Burgwald, Hanau-Wolfgang, Herborn, Langen, Nidda, Schlüchtern, Weilburg, Weilmünster und Wettenberg sowie Dieburg, das als Pilotprojekt schon seit 2011 nach FSC zertifiziert ist. Die elf neu aufgenommenen Forstämter sind: Bad Schwalbach, Darmstadt, Fulda, Hofbieber, Jesberg, Kirchhain, Lampertheim, Vöhl, Jossgrund, Königstein und Wolfhagen.


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Fußleiste

Impressum