Inhalt

23.03.2016

Frankfurter Museen: GRÜNE danken Städel-Chef Max Hollein für großartige Ausstellungen

Die GRÜNE Landtagsfraktion bedauert, dass der Direktor des Städel-Museums, des Liebieghauses und der Schirn-Kunsthalle in Frankfurt, Max Hollein, aus Hessen verabschiedet. „Max Hollein hat in mehr als 15 Jahren als Museumschef in Frankfurt viel für die hessische Kulturlandschaft geleistet. Es ist ihm durch seine engagierte Arbeit und die Kooperation mit Sponsoren und mit Museen in der ganzen Welt immer wieder gelungen, großartige Ausstellungen nach Frankfurt zu holen“, erklärt Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag. „Er hat Werke von Raffael, Dürer und Monet nach Frankfurt gebracht und einem großen Publikum zugänglich gemacht. Die Besucherrekorde zeigen, dass es Hollein gelungen ist, ,Kultur für alle‘ anzubieten.“

Hollein war seit 2001 Direktor der Kunsthalle Schirn und hatte 2006 zusätzlich die Leitung des Städels und der Liebieghaus-Skulpturensammlung übernommen. „Unter seiner Führung wurde das Städel saniert und erweitert. Alle drei Museen sind erfolgreich und populär“, so Feldmayer weiter. „Es ist schade, dass Max Hollein geht. Wir bedanken uns bei ihm für inspirierende Stunden und wünschen ihm für seine Arbeit in San Francisco alles Gute.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt