Inhalt

30.11.2017

Energie-Monitoringbericht: Hessen holt bei der Energiewende im Bundesschnitt deutlich auf

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag belegt der heute vorgestellte Energie-Monitoringbericht Hessen eindrücklich die großen Fortschritte in Hessen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien und für mehr Energieeffizienz. „Der Anteil, den Erneuerbare zur Deckung des Bruttostromverbauchs in Hessen beitragen, ist von 16,7 Prozent 2015 auf 17,3 Prozent 2016 deutlich gestiegen, stärker als im Bundesdurchschnitt“, erklärt Angela Dorn, energiepolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Dafür ist sehr wichtig, dass die Investitionen in die Errichtung von Anlagen zur Gewinnung von Strom und Wärme aus Erneuerbaren Energien nach einigen rückläufigen Jahren wieder steigen – im Vergleich zu 2015 sogar um 25 Prozent auf 720 Millionen Euro.“

„Mehr als 13000 Beschäftigte waren im Berichtsjahr 2016 in Hessen in Energieversorgungsunternehmen tätig, 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Seit 2011 steigt diese Zahl kontinuierlich“, erläutert Dorn. „Das belegt eindrücklich, dass die Elektrizitäts-, Gas- und Fernwärmeversorger keineswegs unter der Umstellung auf saubere Energieträger leiden. Schon aus Zahlen des statistischen Landesamtes vom Juni 2017 ging hervor, dass Umwelt- und Klimaschutz in hessischen Betrieben zu deutlichen Umsatzsteigerungen führt, mit der Baubranche, die auf Wärmedämmung und Energieeffizienz setzt, und der Solarenergie an der Spitze. Klimaschutz ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Ökologie nicht im Widerspruch zu Ökonomie steht. GRÜNE Ideen sind nötig, um auch in Zukunft schwarze Zahlen schreiben zu können.“

Auch bei der Energieeffizienz zeigt der Monitoringbericht große Fortschritte. „Das Volumen, das aus Förderprogrammen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für energieefiziente Neubauten und Sanierungen abgerufen wird, hat sich 2016 deutlich auf rund eine Milliarde Euro erhöht. Fast drei Viertel davon gingen in die Neubauförderung, so dass in Hessen mehr als 10.500 neu errichtete Wohneinheiten gefördert wurden. Weitere 8.300 Wohneinheiten in Hessen wurden aus den Sanierungsprogrammen ,Energieeffizient sanieren: Effizienzhaus‘ und ,Energieeffizient sanieren: Einzelmaßnahmen‘ gefördert.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt