Inhalt

09.01.2016

Demonstration nach Schüssen auf Flüchtlingsunterkunft: Dreieich sendet starkes Zeichen der Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit

Als ein starkes Zeichen für Weltoffenheit und für Solidarität mit Flüchtlingen wertet die GRÜNE Landtagsfraktion die Demonstration in Dreieich am Samstag (9. Januar). „Fremdenfeindlichkeit hat in Hessen und anderswo keinen Platz und muss mit allen rechtsstaatlichen Mitteln bekämpft werden. Dieses Signal der Solidarität haben wir von Dreieich aus gesendet“, erklären die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Landtag, Martina Feldmayer, und der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Stadtverordnetenfraktion in Dreieich, Roland Kreyscher, ‎die beide an der Demonstration teilgenommen haben. „Wir danken den zahlreichen Menschen, die nach Dreieich gekommen sind und gezeigt haben, wie wichtig uns allen Willkommenskultur und gesellschaftliches Miteinander sind. Unsere Gedanken sind bei dem Verletzten und den Bewohnerinnen und Bewohnern der Unterkunft, die vor Terror und Krieg geflohen sind und nun durch die Schüsse erneut in Angst und Schrecken versetzt wurden.“

 

In der Nacht auf den 4. Januar wurde mehrfach auf eine Flüchtlingsunterkunft in Dreieich geschossen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. „Es muss mit großem Nachdruck ermittelt werden, um die Straftaten aufzuklären. Es ist schlimm und besorgniserregend, dass rassistisch motivierte Straftaten auch in Hessen zugenommen haben. Wir müssen dafür eintreten, dass Menschen, die in Not bei uns Zuflucht suchen, Schutz und Sicherheit finden.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt