GRÜN wirkt: Hessen wird grüner und gerechter.

Hauptnavigation

Inhalt

16.03.2016

Bundesverkehrswegeplanung: Investitionen in die Schieneninfrastruktur notwendig

DIE GRÜNEN im Landtag weisen anlässlich der heutigen Vorstellung des Referentenentwurfs des Bundesverkehrswegeplans darauf hin, dass insbesondere in die hessische Schieneninfrastruktur dringend Investitionen benötigt werden. „Kontinuierlich wachsende Pendlerströme im Ballungsraum Rhein/Main stellen den Schienenverkehr vor große Herausforderungen. Wir erwarten, dass dringend benötigte Projekte wie der Knoten Frankfurt, die Nordmainsche S-Bahn und die Neubaustrecke Frankfurt-Darmstadt-Mannheim nun endlich mit Unterstützung vom Bund angegangen werden können“, erklärt Karin Müller, verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN.

„Jeder zweite deutsche Fernzug rollt durch Hessen. Allein der überlastete Knoten in Frankfurt ist für ein Drittel der bundesweiten Verspätungen verantwortlich. Neuer Schwung vom Bund beim Ausbau und der Sanierung der Schienenwege wäre damit auch über Hessen hinaus eine gute Nachricht.“

„Der Erhalt und der Ausbau des Schienenverkehrs entscheidet maßgeblich, ob die Weichen in Hessen auf Verkehrswende gestellt werden. Nur ein leistungsfähiger und pünktlicher Bahnverkehr kann die hohen Mobilitätserfordernisse erfüllen und zu einer attraktiven und lebenswerten Metropolregion beitragen.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Zum Thema

Fußleiste

Impressum